Nachrichten und Ereignisse

 

Saatgutröster: Welche Eigenschaften sollte er haben?

 
10/06/2022

blog

 

Sie sind auf der Suche nach einer Röstmaschine für Ihre Ernte, wissen aber nicht, welches Modell Sie wählen sollen? In diesem kurzen Leitfaden erläutern wir Punkt für Punkt alle Aspekte, die beim Kauf eines Saatgutrösters zu beachten sind.

Aber warum ist die Röstung der Samen so wichtig? Richtig geröstetes Getreide ist ein nährstoff- und eiweißreiches Lebensmittel, das sowohl für Menschen als auch für Tiere schmackhafter und bekömmlicher ist. Zudem ist es gesünder, verdaulicher und besser verwertbar:.  Die Fütterung Ihrer Herde mit geröstetem Getreide führt zu gesünderen Tieren und somit zu einer besseren Fleischqualität, die Sie zu einem viel höheren Marktwert verkaufen können.

Aber wie wählt man den richtigen Saatgutröster aus? Das Mecmar-Team erklärt es Ihnen im Folgenden. Folgen Sie uns!

Wie groß ist Ihr Betrieb?

Je nach den Produktionsanforderungen Ihres Betriebs hat Mecmar den passenden Saatgutröster entwickelt. In dieser ersten Evaluierungsphase berücksichtigen wir also die zu röstende Getreidemenge und die Anzahl der täglich zu fütternden Tiere. Die Berechnung der maximal zu röstenden Getreidemenge hängt von verschiedenen Faktoren ab, unter anderem:

  • Art des Tieres (mono- oder polygastrisch)
  • Größe und Alter des Tieres
  • Art der Ernährung (fettarm oder fettleibig)

Nehmen wir an, wir müssen eine Herde ausgewachsener Mastrinder füttern. Wenn man davon ausgeht, dass ein durchschnittliches Rind ca. 1 kg/Soja pro Tag verzehrt, sind für die Haltung einer Herde von 500 Tieren ca. 500 kg/Tag geröstetes Soja, gemischt mit anderen natürlichen oder extrahierten Mahlzeiten, erforderlich. Nur so kann ein ausgewogenes Verhältnis von Proteinen, Vitaminen, Fetten und Mineralien gewährleistet werden.

Zu welchem Zweck stoßen Sie auf Ihre Ernte an?

Ist das geröstete Produkt für den menschlichen oder den tierischen Verzehr bestimmt? In beiden Fällen spielen geröstete Körner wie Weizen, Mais, Soja und Gerste eine wichtige Rolle in der Ernährung. Da sie reich an Kohlenhydraten, Proteinen und essenziellen Aminosäuren sind, haben geröstete Körner eine wichtige ernährungsphysiologische und energetische Funktion. Weiterhin ist zu bedenken, dass ein gesünderes und schmackhafteres Futter für das Tier schmackhafter ist, das, wenn es reichlich davon frisst, stark und gesund wird. Davon profitiert auch sein Handelswert.

Welche Art von Tier müssen Sie füttern?

Wiederkäuer, Schweine, Geflügel oder andere? Geröstete Körner, die mit einem Saatgutröster gewonnen werden, haben hervorragende ernährungsphysiologische Eigenschaften und einen hohen Proteingehalt. Um auf das Beispiel der Rinder zurückzukommen: Die Eiweißumgehung kann die Verdaulichkeit von Soja beschleunigen. Durch das Rösten wird das geröstete Produkt nämlich von den Magensäften des Tieres besser angegriffen und ist daher besser verdaulich als nur getrocknetes Getreide. Indem alle Körner gleichmäßig geröstet werden, eliminieren die Saatgutröster von Mecmar jegliche Schimmelpilzrückstände und minimieren so den Gehalt an schädlichen Toxinen aus dem Getreide selbst.

Mit welcher Energiequelle wollen Sie Ihren Röster betreiben?

Entscheidend für die Wirtschaftlichkeit und die Behandlung des Getreides ist auch die Wahl des Brennstoffs, der zur Erzeugung der für die Röstung erforderlichen Wärme verwendet wird. Die Röstmaschinen von Mecmar können mit einem Gas-, Diesel- oder Flüssiggasbrenner ausgestattet werden: Dies sind die traditionellsten und immer noch beliebtesten Brennstoffalternativen. Wenn Sie hingegen Ihr Getreide ohne Brennstoffe, sondern mit einem nachhaltigen und 100 % elektrischen System rösten möchten, hat Mecmar die Lösung für Sie entwickelt: einen elektrischen Plug&Play-Röster, der eine optimale Röstung von kleinen/mittleren Getreidemengen garantiert.

Möchten Sie mehr über Mecmar Getreideröster  erfahren? Auch darüber informieren wir Sie in diesen Artikeln:

Zusammenfassend

Die Wahl des richtigen Saatgutrösters für Ihren Betrieb kommt Ihrem Betrieb und Ihrem Gewinn zugute. Deshalb ist es wichtig, vor dem Kauf eines Getreiderösters bestimmte Aspekte zu prüfen. Stellen Sie sich insbesondere vier einfache Fragen:

  1. Wie groß ist mein Betrieb?
  2. Zu welchem Zweck röste ich meine Ernte?
  3. Welche Art von Tier muss ich füttern?
  4. Mit welcher Energiequelle will ich meinen Röster versorgen?

Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr über das Rösten von Saatgut erfahren? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf: Das Mecmar-Team beantwortet gerne alle Ihre Fragen.


Dies könnte Sie auch interessieren...

Getreideverarbeitung: Wie trocknet man am besten alte und spezielle Getreidesorten? Lesen
Antinutritive Faktoren: Wie kann man sie aus den Hülsenfrüchten nentfernen? Lesen
Optimale Getreidelagerung? Finden Sie heraus, wie einfach das mit Mecmar Trocknern ist Lesen
Trocknungsanlagen für Getreide: welche Antriebsarten? Lesen